Unsere Vereinsgeschichte

Am 29. Mai 1980 wurde in Domat/Ems die Laienbühne Calanda gegründet.  

Es war der Beginn einer langen Erfolgsgeschichte. Dass wir im Jahr 2020 unser 40-jähriges Jubiläum feiern können, ist nicht selbstverständlich. Neben ein bisschen Glück braucht es vor allem Mitglieder die mit viel Fleiss, Wille, Einsatz  und Freude am  Vereinsleben zum Erfolg beitragen. 

 

Zudem braucht es aber auch ganz viele treue Gönner, Sponsoren und Zuschauer. 

Vielen Dank für eure grossartige Unterstützung. 

 

In 40 Jahren haben wir natürlich viel erlebt. Alles können und wollen wir hier gar nicht erwähnen. Ein paar wichtige Ereignisse möchten wir euch aber nicht vorenthalten.

 

Nebst der Gründung zählt der 31. Januar 1987 zu den wichtigsten Tagen in der Geschichte der Laienbühne Calanda Chur. An diesem Samstag haben wir zum ersten Mal in der Rheinkrone gespielt. Vor gut 30 Zuschauern.  Dass wir über 30 Jahre später jedes Jahr sechs oder mehr Aufführungen vor fast vollen Rängen spielen werden, davon haben wir wahrscheinlich nur geträumt. 

 

Seit etwa 20 Jahren laden wir an unsere Vorpremiere Senioren und Menschen mit einer Beeinträchtigung gratis an die Nachmittagsaufführung ein. Zusammen ein paar schöne und unvergessliche Stunden verbringen ist für viele ein nicht alltägliches Erlebnis. Wir machen es möglich.

 

Nicht vergessen dürfen wir die unzähligen Aufführungen in Stäfa, Maienfeld, Rothenbrunnen, Arosa, Lenzerheide, Vals, Ilanz, Surava, Weinfelden, La Punt-Chamues-ch, Andeer und im Avers. Unvergessliche Erlebnisse. 

 

Mit Stolz schauen wir in diesem Jahr zurück auf das, was wir zusammen erreicht haben.     

 

Wir wünschen ihnen viele weitere schöne Jahre mit der Laienbühne Calanda Chur.

 

 

Jürg Feuerstein, Präsident